Los Organos

Los Organos, die „Orgelpfeifen“, ziehen sich rund 200 Meter entlang einer Felswand an der Klippe von Punta de las Salinas (Gemeinde Vallehermoso). Bis zu 80 Meter Höhe steigen die „Orgelpfeifen“ aus dem Meer auf. Dieses Naturwunder sieht aus, als wenn es von Menschenhand aus dem Stein gemeißelt wurde. Doch es sind Basaltröhren, deren Anordnung und Gestalt an Orgelpfeifen erinnern. „Los Organos“ weiterlesen

Sehenswert

Obwohl die Grundfläche von La Gomera mit 370 km2 nur etwa halb so groß ist wie die Stadtfläche der deutschen Bundeshauptstadt Berlin, gibt es hier sehr viel atemberaubende Natur zu entdecken und interessante Dinge zu sehen. Eine kleine Auswahl bringen die nachstehenden Links, die zugleich auch Ausflugstipps darstellen. „Sehenswert“ weiterlesen

Golfplatz Tecina

Seit 2003 hat La Gomera einen Golfplatz mit „18 Löchern mit Meerblick“. Die Unternehmensgruppe Fred. Olsen, S.A. hat die Anlage Tecina Golf rund 1,2km von Fischerdorf Playa Santiago entfernt auf einem Gelände von ca. 550.000m² auf der Hochebene Lomada de Tecina realisiert. Der Platz mit 18 Löchern (Par 71) mit 6.343m Streckenlänge wurde vom renommierten Golfplatz-Architekten Donald Steel designt. Zu Tecina Golf gehören ferner auch ein Clubhaus am 18. Loch mit einer Driving Range und einem Putting Green (Übungsflächen) sowie eine rustikale Bar, ein Restaurant und ein Golfshop, alles mit fantastischer Aussicht auf die Bucht von Tapahuga. „Golfplatz Tecina“ weiterlesen