Fiestas

Fiestas sind mit das Wichtigste im Leben der Gomeros. In Playa de Santiago zum Beispiel, finden sie in der Regel auf dem Dorfplatz (Plaza) direkt am Meer statt. Meist wird auf sie schon am Tage mit lauten Böllerschüssen und Lautsprecherwagen aufmerksam gemacht. Auf der Plaza sind Kioske und eine kleine Bühne aufgebaut.

Carneval in Playa Santiago
Carneval in Playa Santiago

Die Fiesta beginnt meist um 22 Uhr, aber vor Mitternacht braucht man sich eigentlich nicht sehen zu lassen. Es wird Salsa und Merengue getanzt. Und getanzt und noch einmal getanzt (span. baile). Aus verbürgter Quelle wurde berichtet, dass es Tänzerinnen gab, bei denen die komplette Schuhsohle nach einer Nacht durch war. Dies ist kein Wunder, haben die Gomeros Ausdauer beim Tanzen: oft geht die Fiesta bis 8 Uhr morgens.

Getrunken wird viel, vor allem Bier, Wein und Cola mit Rum (Cuba libre). Gegessen werden marinierte Schweinespieße mit scharfer Knoblauchsauce (pinchos con mojo) und gegrillte Schweineschnitzel (filete de cerdo a la plancha). Für die live Musik sorgen kanarenweit berühmte Bands wie z.B. das Orquesta Wamampy.

Fiestas gibt es regelmäßig, zum Beispiel…

  • Carnaval (über mehrere Tage, in San Sebastián aber auch in Valle Gran Rey und Playa Santiago) mit Umzügen und regionalen Karnevals-Traditionen, zB dem Verbrennen der Sardine
  • San Isidro (15.05. – Alajeró)
  • San Juan (24.06.)
  • El Carmen (16.07.)
  • Santiago Apóstol (25.07.)
  • El Salvador (06.08. – Alajeró)
  • La Bajada de la Virgen de Guadalupe – die Jungfrau von Guadalupe ist die Schutzpatronin der Insel (alle fünf Jahre im September/Oktober in San Sebastián)

…und unregelmäßig zu Weihnachten, Sylvester oder sonstigen Gelegenheiten, besonders gern im Sommer.

Ermita de Nuestra Señora de Guadalupe
Ermita de Nuestra Señora de Guadalupe, Puntallana, San Sebastián de la Gomera