Golfplatz Tecina

Seit 2003 hat La Gomera einen Golfplatz mit „18 Löchern mit Meerblick“. Die Unternehmensgruppe Fred. Olsen, S.A. hat die Anlage Tecina Golf rund 1,2km von Fischerdorf Playa Santiago entfernt auf einem Gelände von ca. 550.000m² auf der Hochebene Lomada de Tecina realisiert. Der Platz mit 18 Löchern (Par 71) mit 6.343m Streckenlänge wurde vom renommierten Golfplatz-Architekten Donald Steel designt. Zu Tecina Golf gehören ferner auch ein Clubhaus am 18. Loch mit einer Driving Range und einem Putting Green (Übungsflächen) sowie eine rustikale Bar, ein Restaurant und ein Golfshop, alles mit fantastischer Aussicht auf die Bucht von Tapahuga.
Tecina Golfhttp://www.jardin-tecina.com/de/golf/tecina-golf/

Im Gebiet der neuen Edelsportanlage wurden in den vorangegangenen Jahrzehnten Bananen angebaut. Die Terrassen-Felder wurden eingeebnet und die Bananenstauden vernichtet. Anwohner, die in firmeneigenen Häusern lebten, mussten dem Bau weichen und wurden umgesiedelt. Für den Golfplatz ist auch Sand aus der Sahara nach Gomera gebracht worden (was bei einigen Gomeros die Befürchtung aufkommen ließ, es seien Skorpione eingeschleppt worden).

Tecina Golf wurde im Herbst 2003 in Betrieb genommen. Die Bauarbeiten hatten sich verzögert, da durch die erheblichen Regenfälle Mitte Dezember 2002 die neu angelegten Rasenflächen in Teilen weggeschwemmt wurden.

Nur ca. 300m vom Golfplatz entfernt befindet sich auf der Klippe das vielleicht schönste Hotel der Insel, das „Hotel Jardín Tecina“ (ebenfalls zur Fred. Olsen Gruppe gehörend) mit u.a. Badelandschaft, Tennisplätzen, Freizeitangeboten und botanischem Garten.
Hotel Jardín Tecinahttps://www.jardin-tecina.com

Die Golfanlage ergänzt außerdem die Residenz Pueblo Don Thomas mit Apartments und Villen gehobener Kategorie auf einem Areal von 225.000m², direkt oberhalb des Golfplatzes.
Pueblo Don Thomashttp://www.pueblodonthomas.com

Ferner befindet sich das Fünf-Sterne-Hotel „Tapahuga“ am gleichnamigen Strand in Planung. Das Hotel soll 350 Zimmer und 22 Apartments anbieten.

Die Gesamtinvestitionskosten für den Golfplatz beliefen sich nach Angaben des Unternehmens auf 18 Millionen Euro. Es ist die erste Anlage dieser Art auf La Gomera.