Hermigua

Die immergrünen Hänge von Hermigua, La Gomera
Die immergrünen Hänge von Hermigua

Hermigua liegt in einem steilen Tal, unterhalb grüner Terrassen mit Bananenplantagen. Hermigua ist ein hübsches, typisches Dorf der Insel, das von der Landwirtschaft geprägt ist. Es gibt am Ende des Tales auch einen Strand, doch ist hier das Meer so rau und wild, dass das Baden zur lebensgefährlichen Angelegenheit wird.

Sehenswert ist „La Casa Creativa“ (Carretera General 56, 38820 Hermigua, Tel.: 922 88 10 23), ein altes Haus mit einem Café und einem sehr schönen Restaurant mit Vollwertküche. Empfehlenswert im „Café und Bar Pedro“: hervorragender Vollwertkuchen. Apartments gibt es übrigens auch.

Zu den bemerkenswerten Dingen gehören auch Los Telares, „die Webstühle“ (Carretera General 10, 38820 Hermigua, Tel.: 922 88 07 81, → http://www.apartamentosgomera.com/), mit Kunsthandwerk und sehr gediegenen Apartments. Schöne „Casas Rurales“ (rustikale Häuser) werden auch in El Cedro und Lepe angeboten.

Ferner gibt es das Restaurant „El Silbo“ (Carretera General 102, 38820 Hermigua, Tel.: 922 88 03 04) sowie das Restaurant „Las Chácaras“ mit typischen Fleischgerichten (Calle El Cabo 2, 38820 Hermigua, Tel.: 922 88 10 39, → http://www.laschacaras.com). Das Restaurant „Iratxe“ (Carretera General 161, 38820 Hermigua, Tel.: 922 88 07 40) bietet baskische Küche.

Es besteht eine Linienverbindung zwischen Hermigua und San Sebastián, der Hauptstadt La Gomeras (GuaguaGomera, Buslinie 2). Der Autobus heißt auf den Kanarischen Inseln übrigens Guagua!

Feiertage
• 8. August: Santo Domingo de Guzmán
• 8. September: Nuestra Señora del Encarnación

Weitere Informationen
• Ayuntamiento de Hermigua → http://www.hermigua.es/
• hermigua.com → http://www.hermigua.com

Playa de la Caleta mit Restaurant Macondo (Hermigua, La Gomera)
Playa de la Caleta mit Restaurant Macondo
Am Pescante, Hermigua (La Gomera)
Am Pescante
Iglesia de la Encarnación, Hermigua (La Gomera)
Iglesia de la Encarnación