Los Organos

Los Organos, die „Orgelpfeifen“, ziehen sich rund 200 Meter entlang einer Felswand an der Klippe von Punta de las Salinas (Gemeinde Vallehermoso). Bis zu 80 Meter Höhe steigen die „Orgelpfeifen“ aus dem Meer auf. Dieses Naturwunder sieht aus, als wenn es von Menschenhand aus dem Stein gemeißelt wurde. Doch es sind Basaltröhren, deren Anordnung und Gestalt an Orgelpfeifen erinnern.

Die entstandenen Säulen wurden von der Natur erschaffen, als der Kern eines ehemaligen Vulkanschlots abkühlte. Über viele Millionen Jahre hat die Brandung des Meeres die Röhren freigelegt. Sie sind ein überwältigendes Zeugnis für den vulkanischen Ursprung La Gomeras. Los Organos zählen zu den beeindruckendsten Basaltröhrenanlagen der Welt.

Los Organos lassen sich am besten vom Meer aus besichtigen. Es gibt auch einen nicht ungefährlichen Weg vom Ort Arguamul aus, doch sieht man hier nur Ausschnitte aus weiter Entfernung. Bei ruhiger See umrunden die Ausflugsschiffe die gesamte Insel, ein wirklich sehr empfehlenswerter und interessanter Ausflug. Übrigens: bei der Fahrt mit den relativ kleinen Schiffen sollte man schon ein wenig seefest sein, wenn nicht mit den gegessenen Tapas die Fische gefüttert werden sollen…

Ausflüge bieten zB Tina-Exkursiones an.
http://www.excursiones-tina.com