Sehenswert

Obwohl die Grundfläche von La Gomera mit 370 km2 nur etwa halb so groß ist wie die Stadtfläche der deutschen Bundeshauptstadt Berlin, gibt es hier sehr viel atemberaubende Natur zu entdecken und interessante Dinge zu sehen. Eine kleine Auswahl bringen die nachstehenden Links, die zugleich auch Ausflugstipps darstellen.

Nationalpark Garajonay

Nationalpark Garajonay, Nebelwald
Nationalpark Garajonay, Nebelwald

Alto de Garajonay

Panoramablick vom Alto de Garajonay
Panoramablick vom Alto de Garajonay

El Cedro

Nach El Cedro lohnt immer ein Ausflug. Das Dörfchen ist von der Verbindungsstrasse nach Hermigua aus gut zu erreichen. Eine mittlerweile befestigte Piste ermöglicht es, das Tal mit dem Wagen anzusteuern. Sehr viel schöner ist es aber, die Strecke zu Fuß durch den Lorbeerwald zurückzulegen, was auch Nicht-Wander-Profis „leicht von der Sohle“ gehen dürfte.

Chorros de Epina

Chorros de Epina
Chorros de Epina

Degollada de Peraza

Ausblick von Degollada de Peraza
Ausblick von Degollada de Peraza

Benchijigua und der Barranco Santiago

Die Gegend um Playa Santiago ist nicht so für Wanderungen bekannt, wie zum Beispiel Hermigua oder Valle Gran Rey. Dennoch gibt es schöne Touren, die auch für Anfänger zu meistern sind. Als Tipp sei hier der Weg von Las Toscas über Benchijigua nach Santiago genannt.

Los Organos

Los Organos ist eine Gesteinsformation aus Basaltröhren,  die entlang einer Felswand an der Klippe von Punta de las Salinas zu bewundern ist. Die „Orgelpfeifen“ lassen sich am besten vom Meer aus besichtigen. Bei ruhiger See umrunden die Ausflugsschiffe die gesamte Insel, ein wirklich sehr empfehlenswerter und interessanter Ausflug.