Viejas a la plancha (gegrillter Papageienfisch)

Papageienfisch
Papageienfisch

Auf Gomera werden gerne Papageienfische „viejas“ gegessen. Vieja bedeutet so viel wie die „Alte“. Die Fische gehören zu den küstennahen Arten, die auf den Kanarischen Inseln zu fangen sind. Die männlichen Exemplare zeichnen sich durch hübsche Farben aus. Am besten schmecken sie gegrillt mit kanarische Meersalz-Pellkartoffeln (papas arrugadas) und Salat. Dazu wird ein trockener Weißwein empfohlen. Wer will, kann noch zusätzlich „mojo verde“ nehmen.

Zutaten

  • 1-2 kg Viejas
  • 1/4 l Olivenöl
  • 1 Bund Koreander
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • Meersalz

Zubereitung Schritt für Schritt

  • Viejas waschen, ausnehmen (nicht entschuppen !) und dann mit einem Tuch trocknen
  • Je eine Prise Meersalz im Innern der Fische verreiben
  • Im Holzmörser das Bund Koreander (nur die Blätter) und den Knoblauch zerstoßen, bis alles klein gestoßen ist, eine Prise Meersalz mit dem Öl dazu mischen
  • Die Fische sowie das Grillblech mit der Marinade bestreichen
  • Grillen, bis die Fische knusprig goldbraun werden